Archiv: Veranstaltung Februar 2021

„Abgelehnt und doch geliebt?!“

Frauenzeit online mit Referentin Birgit Fingerhut

Eines der tiefsten Grundbedürfnisse des Menschen ist, geliebt und angenommen zu werden, so wie er ist. Jeder hat sozusagen eine Art „Liebestank“ in sich, der von klein auf gefüllt werden sollte, damit man in gesunder Beziehung zu sich selbst und zu anderen stehen und damit man von der erlebten und geschenkten Liebe auch an andere weitergeben kann.

Dieser innere Tank bekommt im Laufe des Lebens aber häufig Risse und Löcher durch Ablehnungserfahrungen oder andere Verletzungen.

Im ersten Teil zeigt der Vortrag die verschiedenen Verletzungsmöglichkeiten mit ihren Folgen auf.

Im zweiten Teil werden heilsame Schritte vorgestellt, wie man mit den erfahrenen Verletzungen umgehen kann.

Den Vortrag der Referentin stellen wir als zeitlich begrenzten Link vom 26. bis 28. Februar 2021 auf YouTube zur Verfügung:

„Abgelehnt und doch geliebt?!“

Portrait Birgit Fingerhut

Birgit Fingerhut, Jahrgang 56, ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und lebt in Berlin.

Nach ihrer theologischen Ausbildung war sie viele Jahre in der christlichen Studentenberatung in verschiedenen Universitätsstädten tätig.

Sie arbeitet in der Internetberatung als Emailcoach, ist beim Radiosender ERF tätig, sie ist Buchautorin und Referentin bei Frühstücks-Treffen für Frauen.

Das Buch zum Thema „Abgelehnt und doch geliebt“ von Birgit Fingerhut ist im Verlag Gottfried Bernard, Solingen, erschienen.
Es kostet 7,– Euro, ISBN 978-3-941714-64-9