Archiv: Veranstaltung November 2018

„Blockaden – Warum wir manchmal gegen unsere besten Absichten handeln.“

Blockaden gibt es immer wieder: Wenn die Strasse blockiert ist, kommen Sie nicht weiter, wenn ein Nerv blockiert ist, bekommen Sie Schmerzen…

Und dann gibt es auch noch die Blockaden unserer Seele. Eigentlich sind Sie fest entschlossen, Ihr Leben in einem bestimmten Punkt zu ändern, aber es klappt einfach nicht. Sie würden gern Frieden schließen, aber Sie können sich nicht überwinden. Immer, wenn Sie sich aufraffen, scheinen in Ihrem Inneren auch jede Menge „Gegenkräfte“ aufzustehen. „Widerstand“ nennt das die Psychologie, aber man könnte es auch Blockaden nennen.

Wo werden Sie von sich selbst blockiert und warum ist es nur so schwer, diese Blockaden einfach zu überwinden? Gibt es für mich einen Weg über, unter, neben oder durch meine Blockaden hindurch? Damit beschäftigt sich unser Vortrag.

Die Referentin

K. Ackermann-Stoletzky
Referentin Ackermann-Stoletzky ( Bild mit externem Link auf ihre Webseite)

Karin Ackermann-Stoletzky lebt und arbeitet in Solingen.

Sie führt eine Praxis für Supervision und psychologische Beratung. Ihr Arbeitsschwerpunkt liegt in Supervision und Fortbildung in den Bereichen Psychiatrie und soziale Arbeit mit psychisch Kranken.

Sie ist verheiratet mit Cyrill Stoletzky.